Wo Gott ein Haus nicht …

Wo Gott ein Haus nicht selber baut,
wo Gott nicht Braut und Bräut'gam traut,
ist Rat und Werk vergebens.
Wo Gott des Hauses Gang regiert,
dem Bräutigam die Braut zuführt,
da quillet Lust des Lebens.
Zählet, wählet, sorget, denket!
Wenn's Gott lenket, wird's gelingen -
sonst wird niemand was erzwingen.

Autor: Johann Adam Lehmus

Mehr christliche Sprüche zur Hochzeit

0.0 von 5 – Wertungen: 0